Prolight & Sound 2018 – BIERBLOG

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Prolight & Sound BIERBLOG.

In diesem Jahr werden wir vier Tage live und in Echtzeit vom besten Bier und den neuesten Produkten aus Licht, Bühne und Medientechnik bloggen.

Am 10.04.2018 um 9.30 Uhr geht es los. Reinschauen lohnt sich!

10:00 Einlass, es geht los! Auf der Suche nach dem ersten Bier.

Das erste Bier, Ulrichsbier der Brauerei Berg aus Berg und dazu die beiden Highlights von JB Lighting, der P18 LED Spot mit 1000 Watt Weißlicht LED und der Sparx 30 der große Bruder des Sparx 18 mit TwinZoom Optik für grandiose Effekte.

LMP spendiert dem Bierliebhaber ein gutes Pott’s Landbier mit schöner Malznote und seinen Litecraft Scheinwerfern einige Updates. Zoom Tubi für die HELD Profilscheinwerfer und eine Outdoorversion des beliebten BeamX.7.

LumenRadio präsentiert mit dem MoonLite einen neuen Empfänger, der auch per Bluetooth angesteuert und als DMX Tester hergenommen werden kann.

Bei ETC gibt es lecker Chiemseer Helles, die Alternative wenn es gerade kein Tegernseer gibt. Dazu ein neues Mitglied der ColorSource Serie mit weißer LED Bestückung. Die neuen Ion XE Pulte hatten ihre Premiere in Deutschland.

Bei Visionstage gab es verschiedene süffige polnische Biere in diversen Sprachen mit „Prost“ gelabelt. Von Portman gab es die neuen P3 Pix3l zu sehen, mit GDE einen neuen Hersteller von dimmbaren Weißlicht LED Lösungen mit Colorshift für den Theater und Architekturmarkt im Portfolio.

AC Lighting aus Großbritannien zeigt eine kompakte W-DMX Lösung auf auf Basis von LumenRadio. Die Empfänger können sowohl über Akku als auch über microUSB betrieben und der Sender über WiFi angefahren werden. Daneben zeigt Follow-Me ein erweiterbares Followspot System für Movinglights. Der Wein war für einen britischen Import recht gut.

Mit einer angenehmen Standparty ging der Tag dann zünftig zu Ende. Morgen geht es hier wieder weiter.

Bei Steinigke gibt es neben leckerem Würzburger Hofbräu Pils auch eine immer größer werdende Weißlicht LED Serie für den Theater und Studiobereich. Flächenleuchten, Fluter und Spots in 3200 und 6000 Kelvin mit hohem CRI über 90. Auch zwei neue LED Verfolger bis 600 Watt, ein 4×10 Watt Outdoor Akku Uplight oder eine Pixelbar für unglaubliche 79,00€ sind neu im Sortiment.

Heineken geht immer und dazu die neuen nachrüstbaren LED Ringe von Mapix. Einfach an Movinghead oder PAR angebaut und Spaß haben. Vorgefertigte Makros erlauben schon ab 6 Kanälen unendliche Möglichkeiten.

Bei Elation gibt es wie in jedem Jahr Heineken und wieder ein paar interessante Neuheiten. Seven Batten 72 ist eine Rampe mit 60x 25 Watt 7farb LEDs, darunter links der Proton Eclypse, 96x 10 Watt RGBW und 37.300 Lumen und kann in 12 Zonen angesteuert werden. Daneben der Cuepix 16IP mit 51° Abstrahlwinkel und RGBA Bestückung, ideal als Matrixblinder.

Der Elation Artiste Picasso ist der größte Spot der Artiste Reihe und überzeugt mit 620 Watt Weißlicht LED, Blendenschiebern und satten Farben.

Am Stand von Focon gab es neben leckerem Veltins viele Neuheiten zu sehen. Das Highlight waren definitiv die ChamSys QuickQ Pulte, welche eine super schnelle und einfache Bedienung mit hohem Spaßfaktor zum äußerst geringem Preis versprechen. Leider inzwischen auch Made in China, aber diese Qualität zum aufgerufenen Preis ist anders einfach nicht zu realisieren.

Zwei neue LED Spots mit weißer LED Quelle waren ebenfalls zu sehen. Hier hat Expolite mit dem SL 700 Spot eine 350 Watt Weißlicht Allzweckwaffe für den täglichen Bedarf geschaffen.

Die Expolite AkkuLED Serie wurde um die Modelle Tough 4 und 9 erweitert. Hoher Output und kompaktes Design im Outdoor Gewand machen Spaß.

Der Expolite TourCyc 540 kommt mit 36x 15 Watt RGBW LEDs und motorischem Zoom daher und kann sich hervorragend gegen die SGM P5 behaupten.

Auch das Weißlicht für den Messeeinsatz sowohl per DMX als auch in einer Version ohne DMX beim FLS 3CT konnten voll überzeugen. 3200K, 4000K, 5600K können über einen Drehpoti fix ausgewählt werden,

Die Expolite Tour-Stick Neo Serie überzeugt mit RGBAL Farbmischung sowohl im TV wie auch im Theater.

Der Expolite TourBlinder ist ein kleiner verdammt heller Kerl der mit seiner 100 Watt 3000K LED bei 60° Abstrahlwinkel einfach nur eins will: Ganz groß rauskommen.

Den Abend haben wir dann mit ordentlich Bier, Sambuka und Schweizer Birnen begossen.

Am nächsten Tag ging es bei Swisson natürlich gleich wieder mit Obst weiter, ist ja schließlich gesund. Die Swisson XSD-S3 Single Sinusdimmer sind das höchste der Gefühle wenn es um hervorragendes dimmen sämtlicher Lasten geht. 3kW Ausgangsleistung und RDM Unterstützung machen die kleinen Lasttiere zum perfekten Alltagsgerät.

Bei Resbig am Stand hat man deutsche Ingenieurskunst auf die Spitze getrieben. Neben Tschechischem nicht näher deklariertem Bier hat man es geschafft den Resbig Two jetzt auch mit Spannung und Signalführung auszurüsten, was es ermöglicht, U-Frames ohne weitere Verkabelung direkt zu nutzen.

Aber auch zum direkten Einbau in Bühnen oder als Ersatz für TV Zapfen ist der neue Verbinder Perfekt. Gerade im Theater oder in TV Studios bietet das System viele Möglichkeiten.

Das Bergische Landbier von Erzquell am Stand von CaseTec wurde nur noch von der vollständig schwarzen Kiste mit Hardware aus dem Hause Penn Elcom übertroffen. Noch unauffälliger geht kaum. Top Qualität Made in Germany seit fast 30 Jahren.

Am Stand von ETC High End Systems gab es den SolaFrame 3000 als Vorserienmodell zu sehen. 1000 Watt LED machen den etablierten Entladungslampen endgültig Konkurrenz. Das Licher ist wie so viele ein 0815 Industriebier der Bitburger Gruppe.

Bei Lumen Radio gab es dann auch noch das 10 jährige Jubiläum zu feiern, dazu zwei schwedische Biere, wobei das Elkbrew ein ernst zunehmendes Starkbier ist. Die dazu gereichten Cracker waren leider ungenießbar.

Dieses Jahr gab es wieder ausreichend Pils bei GLP, lecker, süffig, im impression Glas, auf einem leuchtenden Bierdeckel serviert. Dazu gab es einige interessante Neuheiten. Mit einem Hard und Software Upgrade lässt sich nun aus dem impression X4 XL ein kompakter, superheller Followspot bauen. Funktioniert hervorragend und lässt sich erstaunlich gut bedienen.

Die GLP KNV Module gibt es in zwei Ausführungen als Quadratisches und als 45° Bogensegment. 50.000 Lumen Output und 5×5 30 Watt Pixel, umgeben von einem RGB Ring machen den KNV zu einem interessanten Wash-Blind-Strobe.

Mit dem impression FR1 hat GLP einen 60 Watt Beam Wash gebaut welcher sicher in Massen den Markt überschwemmen dürfte. Eine kleine agile Lampe mit schönem Beam und schneller 360° Rotation.

 

Das war es dann auch für dieses Jahr wieder, jetzt wird erst mal ausgeschlafen und die Leber darf sich wieder ein wenig erholen.

Bis zum nächsten Jahr.

Die unterste Schublade.

Auf Facebook gab es Nachfragen ob ich denn keine Adapter Batterien und Co. im Koffer hätte. Natürlich habe ich das, aber da das kein Werkzeug im eigentlichen Sinn ist, habe ich die unterste Schublade ausgelassen.

Nun gut, dann werfen wir doch noch einen Blick in die unterste Schublade. Hier findet sich alles, was zu Verbrauchsmaterial und spezifischem Technikergedöns zählt.

Klebebänder:

Für den eigenen Bedarf, zur Kunsttherapie oder falls Kunde hat Tape vergessen (schwört auf Kabelbinder), habe ich immer ein wenig davon in der untersten Schublade bzw. an eigens dafür angefertigten Haken in der Tür hängen.

Beim Gaffa schwöre ich auf mattschwarz! Wir sind auf Bühnen tätig und veranstalten keinen Karnevall wo alles glänzt und glitzert. Und auf die paar Euro mehr die Rolle ist geschissen. Das 655 habe ich übrigens mal im Backofen auf ein Blech geklebt, hat sich nach 2 Stunden bei 50°C noch immer perfekt ablösen lassen. Immer eine Rolle dabei.

Gaffa
Allcolor Sorte 655 Gaffa matt schwarz

 

 

 

 

 

 

 

Zumpel selbstverständlich in schwarz und grau, jeweils 5 Rollen dabei. nehme ich aber wegen seiner Dauerhaftigkeit auch gerne zum markieren von Kabellängen her (Protip: Immer drei mal rum)

Allcolor Sorte 590 Zumpel, Zumbel, Zupsel, PVC Isolierband 19mm / 25m schwarz und grau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Teppichband immer auf das Gewebe achten! Fuck you Pfennigfuchser. Geht übrigens auch von Podesten wieder hervorragend ab ohne diese aufzulösen. Eine Rolle gehört ins Case.

Allcolor Sorte 640 Messe-Teppichband

 

 

 

 

 

 

 

Des Beleuchters Liebling. Schwarzes Alutape mit hochhitzebeständigem Kleber. Für frostige Arris oder Sunstrips mit LEE 201. Eine Rolle ist selten ausreichend.

Allcolor Sorte 990 Blacktak

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch das Warn und Dekoband schlechthin. Fünf Rollen in fünf Farben sind ein Muss in jedem Toolcase! Gefunden auf allbuyone.com.

Pro-Gaff Neon Tape 24 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

Batterien:

Batterien habe ich immer im ganzen Päckchen dabei. AAA, AA und 9V Blöcke. Am liebsten die von Duracell Industrial. Die Dinger sind ein gutes Nebengeschäft und werden in der Not, besonders von Musikern, gerne zu Höchstpreisen gekauft 😛

Duracell Industrial Batterien

 

 

 

 

 

 

 

 

(Licht)Technikerkram:

Mein Lieblingsteil aus der untersten Schublade ist mein Swisson XMT-350 RDM DMX Tester Multitalent. Der muss schon auch mal als kleines Lichtpult für Dekokram herhalten.

DMX tester
Swisson XMT-350 RDM

 

 

 

 

 

 

 

 

DMX Adapter sind wichtig, da die billigen Chinesen gerne die 10 Cent Aufpreis je Buchse sparen und so ihre Geräte mit dreipoligen Mikrofonanschlüssen ausstatten. Darum kaufen Chinesenverleihfirmen auf der ganzen Welt DMX Adapter … (hat das eigentlich schon mal jemand gerechnet?) … im übrigen gehören Chinesen immer auf seperate DMX Linien hinter einen Splitter … 50×0,20=10 … 50×10,50=500€ für verdammte Adapterringe vom Chinesen …

Vier Ringe habe ich im Case, dazu noch nen Schwung dieser Neutrik Stäbchen, die kommen aber nicht ans Pult!

Adam Hall Cables K3 DHM 0020 und DGF 0020
Neutrik Adapterstäbchen

 

 

 

 

 

 

 

 

Im allgemeinen habe ich eine Sammlung aller Neutrikadapterstäbchen im Koffer, man kann ja nie wissen. Wie auf der Arche immer ein Pärchen. Besonders fünfpolige Geschlechtsumwandler, für den Fall, dass der Praktikant das 100m DMX Multicore mal wieder falsch herum in die Halle dekoriert hat.

 

Weiße Baumwollhandschuhe

Immer dabei ist ein Paar in Folie verschweißte weiße Baumwollhandschuhe. kann man entweder für Geld verkaufen oder braucht sie selbst um die Stumpfel Leinwandtücher zu schonen.

 

 

 

 

Einen Netzwerkswitch kann man heute auch immer wieder mal gebrauchen. Daneben habe ich aber noch meinen Netzwerkkoffer mit zwei Switchen, WLAN Richtantennen, Accesspoints, einem Router und diversen gelben Netzwerkkabeln.

TP-Link TL-SG108

 

 

 

 

 

 

 

 

Entgegen dem üblichen Trend habe ich eine 0815 Taschenlampe. Die kann hell, nicht ganz so hell und Disko. Aber ihr Name klingt cool 😉

Taschenlampe
Ansmann Agent 1.2FT

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe auch ein so genanntes Fahnengewicht (musste ich gerade googeln) in der Schublade, ein mit Sand gefüllter Sack mit 450g … ich habe aber keine Ahnung warum …

Fahnengewicht

 

 

 

 

 

Allerhand Kleinkram wie zwei Manfrotto 035 Superclamp mit Gewindezapfen, vier Safeties 25cm, ein paar Schlüsselringe, 25 Spannfixe, Kugelschreiber, ein paar lose Schrauben, Muttern ein USB Netzteil mit Mehrzweckeuter und Staub … sind auch noch mit dabei.

Wollmaus
Wollmaus

 

 

 

 

A deeper look into a German toolcase.

People always ask me if they can borrow my tools. Why? Because they know i always have them with me and they know i am  a tool fetishist.

I love good tools and as you might know, the best tools come from Germany.

The ToolSlut 2.0

 

 

 

 

 

 

 

 

The Basics:

The copper hammer: You always need it for truss pins. Your pin accellerator shold at least have 750g of weight for faster results.

Picard Kupferhammer
Picard copper hammer 750g  – Part.No. 0033001-0750

 

 

 

 

 

The scaffold ratchet: Your basic multitool. Perfect for leverage, aligning, or as a hammer. With an additional slot you can also drive butterfly nuts.

Gerüstbauratsche
Eventshop.info scaffold-butterfly nut-ratchet 19 x 22 Part.No. 406

 

 

 

 

 

 

 

 

With these two tools you are ready for a perfect basic working day.

The Perfect Toolcase …

… needs some more tools.

Screw:

VDE screwdrivers are great for electrical stuff, the second kit provides Torx for example gobo change and servicing Martin Mac Viper and Pozidrive for some wood screws.

VDE Schraubendreher
Wera Kraftform VDE insulated Screwdrivers – 05006147001

 

 

 

 

 

 

 

 

Mechaniker Schraubendreher
Wera Kraftform Screwdrivers – 05320540001

 

 

 

 

 

 

 

 

Innensechskannt Satz
Wera Hex Key – 05022089001

 

 

 

 

 

 

 

Wera Torx – 05024335001

 

 

 

 

 

 

Wera Joker Ratchet Wrench Kit – 05020013001

 

 

 

 

 

 

 

 

A more compact kit for those who don’t have that much space in their toolcase. It also comes with some security bits.

Wera Kraftform Kompakt – 6205059297001

 

 

 

 

 

 

Wera 1/4″ Ratchet Kit – 05004018001

 

 

 

 

 

 

 

 

I found this Box in Canada an i love it, because of the ratchets size.

Bosch Ratchet Kit – 2607017160

 

 

 

 

 

 

 

 

Akkuschrauber
Makita DF332DSMJ 10,8 V Cordless Screwdriver

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitsatz
Wera Bit-Check 12 Diamond 1 – 05057421001

 

 

 

 

 

 

 

Pliers:

I own many of them but cant’t carry them all arround 🙁 The most important are:

Seitenschneider
Knipex VDE Siede Cutter – 70 06 180
Kombizange
Knipex VDE Combination Pliers – 03 06 180
Flachrundzange
Knipex VDE Needle Nose Pliers with cutter – 26 16 200
Kabelschere
Knipex Cable Shears – 95 05 165
Crimpzange
Knipex Self-Adjusting Crimping Tool for ferrules – 97 53 09

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crimpzange
Knipex Crimping Tool for insulated terminals
Wasserpumpenzange
Knipex Cobra® QuickSet Water Pump Pliers – 87 22 250
Drahtseilschere
Knipex Wire Rope Cutter – 95 62 190
Abisolierzange
Wiha Automatic Stripper – 246 72 SB
Kabelmesser
Jokari Secura No. 28H Cable Knife
Entmantler
Jokari Secura Super Stripper No. 15
Coaxial Entmantler
Jokari Coax Stripper Secura Coaxi No.1

Measuring:

 

Laserentfernungsmesser
Bosch GLM 50 C Professional

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maßband
Stabila Pocket Tape Measure BM 40 5m – 17744
Maßband
Stabila Tape Measure BM 50 G, Fiberglass Tape 30m – 17216
Meterstab
Stabila Wooden-Meter Series 700, 2m, white / yellow – 01328
Wasserwaage
Stabila Spirit Level Type 81 SV Torpedo, magnetc – 16672

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Power And Lingting Quality:

Duspol
Benning DUSPOL® digital – 050263

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strommesszange
HT-Instruments HT9020 TRMS clamp meter AC/DC – 1010350
HT-Instruments GSC60 VDE0100 for complete electrical safety verification  & three phase power quality – 1010460

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luxmeter
HT-Instruments HT309 LED Luxmeter – 1009470

Miscellaneous Tools:

 

Lötstation
Ersa RDS 80 Soldering Station
Lötzinn
Stannol Sn60Pb40 Solder
Entlötgerät
Ersa VAC X Desoldering Pump
Knipex precision tweezers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreinerhammer
Picard Carpenter Hammer french Form 400g – 0008501-28
Kleine Handsäge
Smal saw with both, metal and wood blade
Halbrundfeile
Pferd file half round

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sharpie Permanent Marker black – eventshop.info
Schneider Deco-Chalk-Marker Maxx 260 – eventshop.info

Welches Werkzeug braucht ein Lichttechniker?

Immer wieder werde ich auf Produktionen gefragt, ob man sich nicht eben dieses, jenes oder sonstiges Werkzeug bei mir leihen könnte. Warum? jeder kennt meine gelbe ToolSchlampe, welche so ziemlich jeden auf einer Produktion auftretenden Fall abdecken kann.

Die ToolSchlampe 2.0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer mich genauer kennt, weiß zudem, dass ich Verfechter guten Werkzeugs bin. Wem mal die Klinge des Schraubendrehers rund geworden oder der Gabelschlüssel abgebrochen ist und dabei einen Großteil der Haut am Handrücken verloren hat, weiß wovon ich spreche. Zum Glück wurde mir diese Eigenschaft auch zum Teil bereits bei der Geburt vererbt.

Die Grundausstattung:

Hierzu zähle ich die zwei wichtigsten Werkzeuge:

Der Kupferhammer: Sollte man im Idealfall immer dabei haben, es gibt davon meist zu wenige. 750g sollte der Bolzenbeschleuniger schon haben. Der Mehrpreis zum üblichen 250g Spielzeug zahlt sich schnell aus.

Picard Kupferhammer
Picard Kupferhammer 750g  – Art.Nr. 0033001-0750

 

 

 

 

 

Die Gerüstbauratsche: Die Allzweckwaffe für die meisten Verschraubungen an Schellen und auch mal zum hebeln, ausrichten oder schlagen geeignet. Die perfekte Ratsche hat dann auch noch einen Schlitz zum anziehen und lösen von Flügelmuttern.

Gerüstbauratsche
Eventshop.info Gerüstbau-Flügelmutter-Ratsche 19 x 22 Art.Nr 406

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesen beiden Werkzeugen seid ihr schon mal für die meisten Aufgaben gut gerüstet.

Das perfekte Toolcase …

Das perfekte Toolcase für einen Lichttechniker, welcher auf einer größeren Produktion auch mal Lampen, Stromverteiler oder den Motorcontroller reparieren muss benötigt jedoch noch ein paar weitere Ausstattungsdetails.

Natürlich geht der persönliche Bedarf hier ein wenig auseinander, jedoch habe ich in dieser Auflistung kein Werkzeug noch nicht gebraucht und ich würde mich ärgern, wenn es dann doch mal fehlt.

Schrauben:

VDE Schraubendreher für den elektrischen Kram gehören zur Grundausstattung. Das zweite Set enthält neben Torx für zum Beispiel den Gobowechsel an einem Viper auch Pozidrive Schraubendreher, um mal eben eine Spanplattenschraube anzutreiben.

VDE Schraubendreher
Wera Kraftform VDE Schraubendreher – 05006147001

 

 

 

 

 

 

 

 

Mechaniker Schraubendreher
Wera Kraftform Schraubendreher – 05320540001

 

 

 

 

 

 

 

 

Innensechskannt Satz
Wera Innensechskannt Winkelschlüssel – 05022089001

 

 

 

 

 

 

 

Wera Torx – 05024335001

 

 

 

 

 

 

Wera Joker Maul-Ringratschenschlüssel – 05020013001

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die die es gerne kompakter haben, ist dieses Set mit Wechselklingen ideal, es enthält zudem auch einige Sonderklingen.

Wera Kraftform Kompakt – 6205059297001

 

 

 

 

 

 

Wera 1/4″ Ratschensatz – 05004018001

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kanada habe ich dieses kleine Ratschenset lieben gelernt. Dort mussten auf engstem Raum Displays in Schaukästen montiert werden, das war mit normalem Werkzeug nicht zu bewerkstelligen. Die kleine Ratsche hat mit Nuss und Schraube gerade so in den Spalt gepasst.

Bosch Ratschen-Set – 2607017160

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die härteren Schraubfälle empfiehlt es sich, auch einen kleinen Akkuschrauber dabei zu haben.  Dieser hat sich gerade auf Messen schon hundertfach bewährt.

Akkuschrauber
Makita DF332DSMJ 10,8 V Akku-Bohrschrauber

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitsatz
Wera Bit-Check 12 Diamond 1 – 05057421001

 

 

 

 

 

 

 

Zangen:

Zangen und ähnliche Werkzeuge kann man eigentlich nie genug haben. Ich habe sie eigentlich alle, dabei aber natürlich nur die wichtigsten.

Seitenschneider
Knipex VDE Seitenschneider – 70 06 180
Kombizange
Knipex VDE Kombizange – 03 06 180
Flachrundzange
Knipex VDE Flachrundzangen mit Schneide – 26 16 200
Kabelschere
Knipex Kabelschere – 95 05 165
Crimpzange
Knipex Selbsteinstellende Crimpzangen für Aderendhülsen – 97 53 09

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crimpzange
Knipex Crimpzange für Kabelschuhe
Wasserpumpenzange
Knipex Cobra® QuickSet Wasserpumpenzange – 87 22 250
Drahtseilschere
Knipex Drahtseilschere – 95 62 190
Abisolierzange
Wiha Abisolierwerkzeug automatisch – 246 72 SB
Kabelmesser
Jokari Secura No. 28H Kabelmesser
Entmantler
Jokari Secura Super Entmanteler No. 15
Coaxial Entmantler
Jokari Coaxial Entmanteler Secura Coaxi No.1

Messen:

Gerade auf Messen gibt es meist viel zu messen. Darum hier nun die fünf ultimativen Messhelfer aus meinem Koffer.

Laserentfernungsmesser
Bosch GLM 50 C Professional

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maßband
Stabila Taschenbandmaß BM 40 5m – 17744
Maßband
Stabila Bandmaß BM 50 G, Glasfaser-Messband 30m – 17216
Meterstab
Stabila Holz-Gliedermaßstab Serie 700, 2m, weiß / gelb – 01328
Wasserwaage
Stabila Wasserwaagen Type 81 SV Torpedo, magnetisch – 16672

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strom und Licht:

Auch Strom gehört gemessen, darum habe ich zwei Messgeräte immer mit dabei. Wenn die Verantwortung noch etwas weiter geht, gehört auch ein Installationsprüfgerät dazu, um die fertige Anlage zu messen.

Duspol
Benning DUSPOL® digital – 050263

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strommesszange
HT-Instruments HT9020 TRMS Stromzange AC/DC – 1010350
HT-Instruments GSC60 VDE0100 Installationstester & 3 Phasen Netz-/ Energieanalysator – 1010460

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luxmeter
HT-Instruments HT309 LED Luxmeter mit Pupil Lumen Messung – 1009470

Diverses:

Weiteres Werkzeug wie zum Beispiel Lötkolben oder ähnliches ist immer nützlich. Ich persönlich habe meine Lötstation immer mit dabei, ganz einfach wegen der höheren Leistung und da ich auch viele Installationen durchführe. Da möchte ich auf Werkstattqualität nicht verzichten. Zwei Rollen bleihaltiges Sn60Pb40 Lötzinn in zwei Stärken sind immer mit dabei, daneben zwei drei hochwertige Pinzetten und Entlötpumpe.

 

Lötstation
Ersa RDS 80 Lötstation mit diversen Spitzen
Lötzinn
Stannol Sn60Pb40 Lötzinn
Entlötgerät
Ersa VAC X Entlötgerät
Knipex Präzisions Pinzetten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreinerhammer
Picard Schreinerhammer französische Form 400g – 0008501-28
Kleine Handsäge
Kleine Handsäge mit Metall und Holzsägeblatt
Halbrundfeile
Pferd Werkstattfeile Halbrund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sharpie Permanent Marker schwarz – eventshop.info
Schneider Deco-Kreide-Marker Maxx 260 – eventshop.info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Prolight+Sound Bierblog 2017 …

… oder gut 50 Bier und diverse Cocktails später.

Die diesjährige Prolight+Sound war stark durchwachsen. Viel neues gab es nicht zu sehen, einige versteckte Neuheiten wurden der gemeinen Öffentlichkeit noch nicht gezeigt und wieder andere nur angekündigt und waren höchstens als Datenblatt zu sehen.

Meine persönlichen Highlights oder interessante Produkte, sofern man diese zeigen darf 😉 , habe ich für euch festgehalten. In Sachen LED-Movingheads wird es in nächster Zeit einige interessante Neuheiten geben, so viel darf man schon schreiben.

Das größte Highlight war dieses Jahr definitiv der Electric Green Cocktail von Monacor. Gin + Zitrone + Basilikum … der Hammer 😀 Davon gab es nicht nur einen.

Der IMG Stageline Twist-150 LED ist ein super günstiger LED Spot mit zwei Goborädern, Farbrad, Prisma, motorischem Fokus, … super Lampe für den kleinen Geldbeutel.

Das Becks ist leider einfach ein Becks – 2/5 Sterne

Das IMG Stageline Strobe-324LED ist ein kompaktes, lustiges LED-Stroboskop. Mit den Ringen lassen sich nette Effekte umsetzen.

Das Becks ist noch immer ein Becks …

 

Der neue Spross von Astera hört auf den Namen AX-5 und ist dank neuer Optiken, und einem größeren Akku beinahe heller als der größere Bruder AX-7. Außerdem lässt sich der Bügel abnehmen und es sind Edelstahl Cover erhältlich, welche sich individuell gestalten lassen.

Das Schlappeseppel Specialität ist ein ungewöhnlich kräftig mildes sehr leckeres mitteldunkles Handwerksbier und unbedingt zu empfehlen – 5/5 Sterne

Der Eurolite LED TMH-X25 Zoom ist ein Matrix Washlight mit RGBW LEDs. Nette Effekte sind damit möglich. Über Makros lassen sich Ziffern, Buchstaben etc. abfeuern. Perfekt im Rudel auf mittleren Bühnen oder in Diskotheken.

Das Würzburger Hofbräu Pilsner ist ein gut süffiges Bier und wurde gleich zwei mal getrunken – 4/5 Sterne

Der Elation Fuze Wash Z350 ist ein schönes Washlight für die großen Bühnen. Homogener Beam und endlich keine einzelnen LEDs mehr sichtbar – danke!

Das Heineken muss man eigentlich nicht erwähnen – 2/5 Sterne

LEDitgo Videowall Germany bringt mit dem interaktiven Weinregal ein tolles Produkt auf den Markt. Bereits auf der Euroshop konnte das System voll überzeugen.

Der Wein war leider nicht zu verkosten, dafür gab es Rothaus Tannenzäpfle und jede menge Ficken – 4,5/5 Sterne

Chainmaster hat mit dem D8+ Stageoperator eine neue Steuerung für D8+ Anlagen vorgestellt. Gruppenfahrten, Lastüberwachung, Gruppenabschaltung etc. sind damit elegant machbar.

Das Ur-Krostizer Pilsner ist leider ein deutsches 0815 Industrie Bier, Radeberger sei Dank.

Die wohl interessanteste Lampe kommt von SGM. Der G-4 Wash kommt mit einer hervorragenden Farbmischung daher, dank lime und amber lassen sich sehr schöne Farben kreieren.

Das Bier kam im transparenten Platikbecher daher und könnte ein 0815 Industrie Pils aus dem Hause Anheuser-Busch InBev gewesen sein. Süffig war es dennoch – 2/5 Sterne

Das coolste Teil liefert GLP mit dem neuen JCD1 Strobe. Motorisierte Tilt Achse, brachiales weiß und krasse Farben machen die Lampe zum must have Strobe. Die drei Bereiche sind in einzelnen Segmenten ansteuerbar. Definitiv ein Rudeltier.

Leider gab es nur Weißbier, daher hier leider durchgefallen.

Im Hause Area Four Industries sind unter einem Dach gleich mehrere Brands Vertreten. Mit dem Milos CS-M290-M400BL wurde ein Gizmo auf den Markt gebracht welcher nicht nur voll massiv, sauber verarbeitet und mit 1000kg angegeben ist, nein, der Preis haut dich vom Hocker! Wer hat sich da verrechnet?

Mobiltech Lifts hat den Prototypen eines neuen Lifts vorgestellt. Kein Stahlseil!, 100% Aluminium, extrem leicht, 80 Kg Tragkraft und kaum größer als ein Manfrotto Wind Up. Zwei Stück, Traverse drauf, Lampen ran – das DJ Produkt schlechthin, aber auch für Film und TV bestens geeignet um Arris auf Höhe zu bringen.

Das Pilsner Urquell ist bekannt lecker – 4/5 Sterne

High End Systems hat den SolaTheatre mitgebracht. Weiße 600 Watt LED-Engine, hoher CRI, Blendenschieber UND – KEINE Lüfter! Die Lampe arbeitet absolut lautlos und kommt dabei noch nicht mal ins Schwitzen.

Dazu gab es leckeres belgisches Bier im Design von AED welches einfach nicht aufhören wollte zu schäumen – 4/5 Sterne

Bei HOF Alutec gab es hof amtliche LED-Fluter für den Einsatz auf Messen, im Freien oder in großen Hallen zu sehen. Die Xoop F-Serie gibt es in 4 Varianten von 240 bis 720 Watt und in zwei Farbtemperaturen. IP 65 ist Standard und der CRI ausreichend hoch.

Ebenfalls bei HOF gab es endlich die finale Ausführung der HOF QUIXXX Traversenverbinder zu sehen. Zeitgleich mit dem holländischen Konkurrenzprodukt vorgestellt, ist der Verbinder von HOF Alutec der klare Gewinner. in wenigen Sekunden sind Traversen verbunden und das ohne Werkzeug oder Geräusch. Das System kann ab Werk an allen Traversen bestellt werden und ist für alte Systeme zum Nachrüsten erhältlich.

Veltins – private Brauerei, das schmeckt man auch. Eigenes Bier mit gutem Geschmack. Davon trinkt man gerne zu viel – 4/5 Sterne

Schnick Schnack Systems hat eine neue Serie weißer LED Streifen vorgestellt. T-Streifen lassen sich stufenlos in der Farbtemperatur von 2000-6500K und liegen durch die besondere Bestückung sehr nahe am Planckschen Kurvenzug.

Wenn es im nächsten Jahr statt Gaffel Kölsch ein Mühlen Kölsch am Stand gäbe, wären 5 Sterne sicher – 4/5 Sterne

Bei JB Lighting hat man es vorerst für besser befunden die Licon 2X nicht mehr mit auf die Messe zu bringen. Das Projekt wurde zurückgestellt und man konzentriert sich erst mal wieder auf die Lampen, welche ohne zu übertreiben schon immer gut waren. Ein neues Projekt steht kurz vor der Fertigstellung und wird den Markt schon bald ordentlich aufmischen.

Das Ulrichsbier der Brauerei Berg aus Berg ist und bleibt das geilste Bier im Universum. Wer mal in die Ulmer Ecke kommt sollte unbedingt den Kofferraum damit füllen – 10/5 Sterne

 

Wie beleuchtet man (k)ein Auto?

PKW auf dem Messestand eines tschechischen Herstellers mit „Showcar Lack“

Ich halte es für die Königsdisziplin ein Auto ordentlich auszuleuchten. Warum?

Ein Hersteller investiert Millionen Euro in einen neuen Lack. Dieser soll auf Messen und Ausstellungen welche in der Regel in geschlossenen Gebäuden stattfinden möglichst realistisch aussehen, so wie später auch auf der Straße.

Schlecht ausgeleuchtete Fahrzeuge sehen nicht nur schlecht aus, es kann im Schlimmsten Fall auch zu empfindlichen Rechnungskürzungen durch den Auftraggeber führen. Bei entsprechenden Projekten geht es hier schnell um einige 10.000€.

Viele Lacke werden auch speziell für Messen entwickelt um dort besonders aufzufallen. Diese werden später im Verkauf nicht mehr angeboten.

Immer wieder sehe ich auf Verbrauchermessen, in Autohäusern oder auf Veranstaltungen wie Autos grottig schlecht beleuchtet werden. Oftmals werden solche Ausstellungen vom landläufig „Garagenverleiher“ genannten Dienstleister betreut. Dieser hat selten die richtigen Zutaten um eine solche Aufgabe ordentlich zu erfüllen.

Was gilt es also bei Fahrzeugbeleuchtung zu beachten?

Zu aller erst sollte man zwei Grundlagen kennen. Die Sonne liefert nahezu unbegrenzt Licht. Je nach Sonnenstand oder Bewölkung sind das 20.000 bis 200.000 Lux. Zum vergleich: Ein Büroarbeitsplatz sollte mit etwa 500 Lux auf Tischhöhe beleuchtet sein.

Der zweite wichtige Faktor ist die Farbtemperatur. Kunstlicht wie zum Beispiel PAR Scheinwerfer haben eine im Gegensatz zum Tageslicht stark nach rot verschobene Farbtemperatur. Dies sorgt dafür, dass die Lackfarben deutlich verfälscht werden.

Grafik ausgeliehen vom Lichturgestein Herbert Bernstädt http://hbernstaedt.de

Auch bei LED Scheinwerfern welche das weiße Licht durch Farbmischung erzeugen muss man vorsichtig sein. Bei RGB Scheinwerfern liefern die drei Mischfarben jeweils nur einen sehr schmalen Spektralbereich mit großen Lücken. Es fehlen also zur realistischen Farbdarstellung von vornherein wichtige Zutaten im Licht. Je mehr Grundfarben in einem LED-Scheinwerfer für die Farbmischung verantwortlich sind, desto besser ist die Farbwiedergabe. Hierfür werden inzwischen zum Beispiel rot, zwei blautöne, zwei grüntöne, warm sowie kalt weiß und bernsteinfarbene LEDs verbaut. Mischfarben aus solchen Scheinwerfern bieten einen hohen Farbwiedergabeindex von teilweise deutlich über 90.

Auf Messen werden Fahrzeuge in der Regel mit Entladungslampen beleuchtet. Diese meist HMI Brenner liefern einen hohen Lichtstrom und eine dem Tageslicht ähnliche Farbtemperatur von 6000K. Die Helligkeit direkt am Fahrzeug gemessen sollte meiner Meinung nach mindestens 7000 Lux betragen. Einige Hersteller leuchten sogar mit bis zu 15.000 Lux.

Welche Scheinwerfer sind geeignet?

Sehr niedrige Lichtpunkthöhe erfordert kleinere Scheinwerfer mit großem Fokusbereich.

Nun gibt es die Möglichkeit einen PAR 64 oder herkömmliche Stufenlinsen mit zum Beispiel LEE 201 Filtern in Tageslicht zu konvertieren. Dazu sollte man wissen, dass bis zu 70% der Leistung im roten Farbspektrum verloren gehen. Das ist bei 1000 Watt je Scheinwerfer nicht gerade grün, kann aber eine Notlösung sein.

Wie wird es also im Idealfall gemacht? DIE Lösung gibt es nicht, es werden jedoch tatsächlich nicht all zu viele Scheinwerfertypen verwendet.

Meine persönlichen Favoriten sind folgende:

  • ARRISUN Event 5 / 12
  • Martin MAC Viper Perf.
  • Martin MAC 2000 Wash XB
  • JB Lighting A8 / A12
  • Robe Robin 800

Welcher Scheinwerfer wann zum Einsatz kommt ist selbstverständlich von weiteren Faktoren wie Höhe des Rigs oder Distanz zum Fahrzeug abhängig.

Wie viele Scheinwerfer zum Einsatz kommen ist auch wieder von Leistung und zu erreichender Helligkeit abhängig. Das Fahrzeug sollte jedoch von oben und von allen Seiten beleuchtet werden. Mindestens 9 Scheinwerfer sollten es für ein gleichmäßiges Ergebnis schon sein.

Mindestanforderung beim Einsatz von Arrisun 5 Event bei 5m Lichtpunkthöhe

Prolight+Sound Bierblog 2017

Auch in diesem Jahr bin ich wieder für vier Tage in Frankfurt auf der Prolight+Sound unterwegs. Wie schon im letzten Jahr heißt es auch heuer wieder 1 Aussteller – 1 Bier  – 1 Produkt.

Was ist der Bierblog?

Im Bierblog stelle ich euch die interessantesten Produkte der diesjährigen Prolight+Sound vor. Da mein Arzt mir empfohlen hat viel zu trinken, gibt es an jedem Stand natürlich auch ein Bier (in seltenen Fällen auch Tee, Champagner oder Gummibärchensaft)

Zu jedem Produkt gibt es ein Bild (mit Bier) und natürlich auch eine kurze Vorstellung des Produkts.

Hier ein Beispiel aus 2016:

Ich werde je nach geistigem Zustand versuchen, die Bilder noch am selben Abend in den Blog zu stellen. Vermutlich wird es je Tag einen eigenen Bierblog geben.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch schon heute viel Spaß und vielleicht sieht man ja den ein oder anderen in Frankfurt. Es würde mich freuen!